Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

BildKlangLesung Q-R-T: Flummi allein zu Haus

am 10. Juli um 17.30 Uhr

Was, wenn dein Nachbar ein vorwitziger Außerirdischer wäre, der sein Leben lang Kind bleibt? Wenn er ein Haustier hätte, das jede beliebige Gestalt annehmen kann? Und wenn ihr gemeinsam durch die Gegend heizen und eine Menge erleben würdet? Nun, es wäre die Geschichte von Lara, ihrem Nachbarn Q-R-T und dessen Haustier Flummi. Es wäre die Geschichte im Kindercomic „Flummi allein zu Haus“, den uns der Autor Ferdinand Lutz zusammen mit dem Musiker Dominik Müller vorstellt.

Die beiden erwecken die Abenteuer von Q-R-T zum Leben – mit verrückten Stimmen, Live-Geräuschen, Musik und kleinen Animationen. Was normalerweise beim Comic-Lesen im Kopf passiert, geschieht in dieser BildKlangLesung auf der Bühne!


Anschließend zeigt Ferdinand, wie er die Figuren zeichnet, und Dominik, wie er Musik und Geräusche macht.

Für Kinder ab 6 Jahre bis 99 Jahre empfohlen.

Am 17.06. um 17.30 Uhr freuen wir uns riesig auf das neue Q-R-T Abenteuer: Flummi allein zu Haus.

Wir bitten um Anmeldung persönlich im Laden (Bismarckstraße 71, Berlin-Steglitz) oder unter 855 94 72 oder service@walthers-buchladen.de.

Der Eintritt ist 2,00€ für Kinder und 5,00€ für Erwachsene.

Das perfekte Zahnrad am 9.Dezember 19Uhr

Einladung am 9. Dezember 19 Uhr in Walthers Buchladen

zur

DasPerfekteZahnrad_Groblayout.indd                                           Das perfekte Zahnrad

geschrieben und illustriert von Sebastian Vollmer erschienen im Jaja Verlag

Sie werden erfahren, wie das Buch entstanden ist und was es so perfekt macht. Natürlich  wird auch daraus vorgelesen und der Jaja Verlag gibt einen kleinen Einblick in sein fein illustriertes Programm.

Wir freuen uns auf diese außergewöhnliche Lesung,

Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen

Der Eintritt beträgt 5€ und 3€ ermässigt.

Um Voranmeldung wird gebeten unter 855 9472 oder

service@walthers-buchladen.de oder einfach persönlich vorbeikommen.

Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, 12157 Berlin-Steglitz.

zahnrad-buchmitlogo

Lesungen


Die Hirschs waren Verfolgte, Widerstandskämpfer, Opportunisten, Künstler. Ein Jahrhundert deutsche Geschichte hat sie geprägt, und die Hirschs taten nicht wenig, um dem Jahrhundert ihrerseits einen Stempel aufzudrücken.

Oft galt es, die eigene Haut zu retten, dabei nicht empfindlich zu sein. Und empfindlich war Tamara Hirsch zum Glück nie. Stattdessen suchte sie das Abenteuer, die Herausforderung, das Risiko. Sie hat es geschafft, ihren Weg zu gehen, sie hat Menschen verletzt, vor den Kopf gestoßen, sich durchgesetzt, wann sie es für richtig hielt. Sie konnte sich durchschlagen, während die Familie andere zugrunde richtete; eine Schuld, die Tamara nicht verzeihen kann.

Die Lebensgeschichte der eigensinnigen Tamara Hirsch und ihrer Familie. Eindrücklich, poetisch und kraftvoll

Wir laden Sie ganz herzlich zur Lesung am Freitag, den 15. Juni um 19.30 Uhr mit Franziska Hauser und Ihrem Roman: Die Gewitterschwimmerin ein.
Der Eintritt beträgt 5€/3€.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen

Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.

Franziska Hauser ist geboren in Pankow/Ostberlin. Sie studierte Fotografie an der Ostkreuzschule bei Arno Fischer und ist Autorin. Im Frühjahr 2015 erschien ihr Debütroman Sommerdreieck, der den Debütantenpreis der lit.COLOGNE erhielt und auf der Shortlist des aspekte-Literaturpreises stand.

Ihre Homepage: www.foto-haus.info

© Fotoarchiv, Aufbau Verlag

Wir freuen uns, Peter Walther, Autor der Biographie Hans Fallada und Herausgeber der bisher unveröffentlichten Geschichten in dem Band Junge Liebe zwischen den Trümmern, in Walthers Buchladen begrüßen zu dürfen.

In den letzten Jahren sind zahlreiche Dokumente aufgetaucht, die ein neues Licht auf Falladas Leben werfen. Sie kamen erst spät in die Archive oder waren bislang gesperrt. Peter Walther hat sie gesichtet und kann nun ganze Lebensabschnitte und Ereignisse genauer und farbiger als bisher ausleuchten.

Hans Fallada, hier der von seinen Dämonen bedrängte Künstler, Frauenheld, Opportunist, Ex-Sträfling und Morphinist, dort der respektierte Landwirt, liebende Familienvater, sich unter Lebensgefahr vom Alptraum des Dritten Reichs freischreibende Nazi-Gegner – die dramatische Biographie einer zerrissenen Persönlichkeit.

Am 24. Mai um 19.30 Uhr laden wir Sie zum Fallada Leseabend ein, der hoffentlich noch Vielen Unentdecktes zeigen wird.
Der Eintritt beträgt 5€/3€.

Wir freuen uns auf Sie!

Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.
Bismarkstraße 71 in 12157 Berlin-Steglitz. 030-8559472, service@walthers-buchladen.de

Herausgegeben von Judith Schalansky und erschienen im Matthes & Seitz Verlag.

Am 12. April um 19.30 Uhr

Zugegeben, es gibt anziehendere Tiere: Ihre glitschige Haut und ihr von Flecken und Warzen gezeichneter Körper stoßen uns ab und ihr Leben im Morast mit seiner Aura von Fäulnis und Gestank erinnert uns unfreiwillig daran, wohin wir alle einmal gehen. Dass wir der Kröte weniger mit Abscheu als mit Faszination begegnen sollten, zeigt Beatrix Langner in ihrer kenntnisreichen und eleganten Natur- und Kulturgeschichte des behäbigen Hüpfers.

Frau Beatrix Langner, ist Schriftstellerin und Kritikerin, lebt in Berlin und – von April bis Oktober – in einem Dorf im Oderbruch, zusammen mit Kröten und Fröschen und Fledermäusen und Zugvögeln.

Die Lesung findet am 12.April 19.30 Uhr in Walthers Buchladen statt.
Der Eintritt beträgt 5€/3€.

Wir freuen uns auf Sie!

Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.
Bismarkstraße 71 in 12157 Berlin-Steglitz. 030-8559472, service@walthers-buchladen.de

Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß.

Landleben zwischen Lethargie und Lebenslust. Mimi und Oliver sind Nachbarskinder und
Angelfreunde in einer kleinen Stadt an der Havel. Sie spielen Fußball miteinander, leisten den
Pionierschwur und berauschen sich auf Familienfesten heimlich mit den Schnapskirschen der Eltern. Mit dem Mauerfall zerbricht auch ihre Freundschaft.
Mimi sieht sich als der letzte Pionier – Timur ohne Trupp.
Oliver wird unter dem Kampfnamen Hitler zu einem der Anführer marodierender
Jugendbanden. In Windeseile bringen seine Leute Straßen und Plätze unter ihre Kontrolle.
Dann eskaliert die Situation vollends …

Am 23. März 19.30 Uhr in Walthers Buchladen.
Der Eintritt beträgt 5€/3€.

Wir freuen uns auf Manja Päkels und den Verbrecher Verlag.

Und freuen uns auch auf Ihr Interesse.

Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.
Bismarkstraße 71 in 12157 Berlin-Steglitz.
030-8559472, service@walthers-buchladen.de

 

 

Krähen – Ein Portrait
Eine Liebeserklärung an die schwarzen Vögel
Die Familie der Krähen, wissenschaftlich Corvidae, ist eine in der Entwicklungsgeschichte der Singvögel relativ junge Familie. Sie umfasst 123 Arten, zu denen auch Elstern und Häher zählen. Die meist schwarz gefärbten Krähen kommen beinahe überall auf der Erde vor. Die Mythen, die sie von jeher begleiten, sind ebenso dunkel wie sie und handeln fast immer von Übel und Tod. Selbst die zunehmende Erforschung ihrer herausragenden Intelligenz konnte sie nicht von ihrem schlechten Ruf befreien. Im Gegenteil: Dass Krähen über ein Gedächtnisvermögen verfügen, das sogar jede menschliche Kapazität übersteigt, scheint nur ein weiterer Ausweis ihrer Unheimlichkeit zu sein. Cord Riechelmann, »der einzige wirkliche Tierjournalist, den wir haben« (Jakob Augstein), erzählt die erstaunliche Natur- und Kulturgeschichte dieser klugen Vögel. Sein Tierportrait vermittelt nichts weniger als den unvoreingenommenen Blick auf das scheinbar Vertraute.
Die Reihe Naturkunden wird von Judith Schalansky herausgegeben im Matthes & Seitz Verlag Berlin.

Am 07. Dezember 19.30 Uhr in Walthers Buchladen.
Der Eintritt beträgt 5€/3€.

Wir freuen uns sehr auf die Lesung mit diesem außergewöhnlichen Buch und die Vorstellung des Berliner Verlags Matthes & Seitz Verlags.

Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.
Bismarkstraße 71 in 12157 Berlin-Steglitz.
030-8559472, service@walthers-buchladen.de

 

mit Philip Dröge und Jan Brokken
in Walthers Buchladen.

Philip Dröges »Niemands Land« erzählt die Geschichte von Moresnet, einem kleinen Stückchen Land in der Nähe von Aachen, das im 19. Jahrhundert sowohl von Preußen als auch von den Niederlanden beansprucht wurde. So kam es zu einem hundertjährigen, phantastischen Provisorium namens »Neutral-Moresnet« mit zunächst 256 Einwohnern, von denen keiner so richtig wusste, wohin man eigentlich gehörte. Moresnet wurde zu einem Eldorado für Schmuggler, Abenteurer und Träumer aller Couleur, bis es im Ersten Weltkrieg von den Deutschen besetzt und kurz danach Belgien zugeschlagen wurde. Eine unglaublich skurrile Geschichte, charmant und humorvoll erzählt.

Jan Brokken ist ein niederländischer Journalist und Autor; zuletzt erschien seine historische Studie »Die Vergeltung« über einen Vorfall im niederländischen Dorf Rhoon während des Zweiten Weltkriegs. Eine eindrucksvolle minutiöse Rekonstruktion eines dramatischen Vorfalls, der sich am 10. Oktober 1944 in dem von den Deutschen besetzten Dörfchen Rhoon ereignete und der die Dorfgemeinschaft bis heute spaltet. Jan Brokken hat für sein Buch Interviews mit 185 Zeitzeugen geführt, hat Prozessakten eingesehen und rekonstruiert minutiös die Ereignisse aus dem Oktober 1944. Die Suche nach der Wahrheit gerät zur kriminalistischen Recherche.
Mit Katharina Teutsch (FAZ) als Morderatorin.
Am Dienstag, den 7. November um 20 Uhr.
Der Eintritt beträgt 5€/3€.
Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.

Wir freuen uns auf einen informativen und unterhaltsamen Abend mit den beiden Autoren und deren sehr spannenden historischen und doch verschiedenen Büchern.
Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen

In Zusammenarbeit mit Stadt Land Buch und Gastland Flandern & die Niederlande.

Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, 12157 Berlin
030-8559472, service@walthers-buchladen.de

Wir laden Sie ganz herzlich ein zur Lesung
von Marge Piercys Social-Fantasy-Roman ER, SIE und ES

und zum anschließenden Gespräch über Piercys feministische Sci-Fi-Literatur mit
Else Laudan, Lektorin und Programmleiterin des Argument Verlags.

Zwischen Cyberspace und Mythologie: Unter dem Kunsthimmel einer Konzernstadt des 21. Jahrhunderts kämpft die Technikerin Shira um das Sorgerecht für ihr Kind. Tausende Kilometer entfernt, in der freien Metropole Tikva, erzählt ihre talmudkundige Großmutter Malkah einem Cyborg Gutenachtgeschichten. Die Legende, die sie für ihn im Cyberspace deponiert, führt zurück ins 16. Jahrhundert. Denn wie einst Rabbi Löw einen Golem schuf, um das Prager Ghetto vor Pogromen zu schützen, so braucht auch die Stadt Tikva ein Bollwerk gegen die mächtigen Multi-Konzerne …
Ein Klassiker der feministischen Science-Fiction!

Die Neuausgabe des Romans ER, SIE und ES von Marge Piercy aus dem Argument Verlag.
Lesung und Gespräch mit der Lektorin Else Laudan in Walthers Buchladen,
19. Oktober um 19:30 Uhr.

»Facettenreich + spannend wird die Geschichte von Frankenstein ins 21. Jahrhundert weitergesponnen … Nahezu perfekt eignet sich ›Er, Sie und Es‹ als Illustration für angewandte Feminismustheorie und Cyberpunk.« Der Freitag, Ines Kappert

Wir freuen uns sehr auf die Social-Fantasy-Lesung und auf ein spannendes Gespräch.
Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen

Der Eintritt beträgt 5€/3€.
Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.

Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, 12157 Berlin
030-8559472  service@walthers-buchladen.de

Im Rahmen vom 8. Krimimarathon Berlin-Brandenburg freuen wir uns am 15. November auf die Lesung mit
Matthias Wittekindt und sein neuestes Buch „Der Unfall in der Rue Bisson“

Frankreich-Krimi: Trunkenheit, Geschwindigkeit und Regen – Der Tod von Michel Descombes scheint ein klassischer Autounfall zu sein. Jedoch vermutet Lieutenant Ohayon, das mehr hinter dem Vorfall steckt und beginnt zu ermitteln. Seine Nachforschungen führen ihn in die Kreise der aufstrebenden Schickeria in Fleurville, wo nichts ist, wie es scheint.

Am Mittwoch, den 15. November um 19.30 Uhr.
Der Eintritt beträgt 5€/3€.
Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.

Auf einen gemeinsamen spannenden Abend!

Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen

Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, 12157 Berlin
030-8559472, service@walthers-buchladen.de

hein-der-kreuzberg-ruft„Und als ich Anfang dreißig war, fasste ich mir ein Herz und beschloss, tatsächlich in die Stadt meiner Träume zu zügeln. In Berlin würde ich neue Inspiration finden, machte ich mir Mut. Meine Kumpels lächelten mitleidig. »Du und Berlin?«, spottete Ruedi Messerli. »Do bini skeptisch.« (Da bin ich skeptisch.). »Do bini sehr, sehr skeptisch«, sagte Schampe. {…} Lauter Bremser und Banausen. Dabei war sogar die Regierung des Schwoobelands kürzlich aus der Bonner Provinz nach Berlin umgezogen. Auch wenn der große Berlin-Hype inzwischen wieder ein bisschen am Abklingen zu sein schien: »Es ist etwas Müdes und Kakanisches an dieser Metropole«, schrieb die Zeit. »Berlin wird Bielefeld«, spitzte der Spiegel zu {…}.“

Till Heins teils staunender, teils witzig‐ironischer Blick auf den alltäglichen Berliner Wahnsinn zeigt eine Stadt jenseits von Slogans der Werbe‐ und Tourismusindustrie. Entstanden ist ein herrlich subjektives und ehrliches Zeitbild der coolsten und zugleich ätzendsten Stadt der Welt.

Wir freuen uns auf die Lesung und hoffen mit Ihnen gemeinsam viel Spaß zu haben.
Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen.

Am Mittwoch, den 26. April um 19.30 Uhr.
Der Eintritt beträgt 5€/3€.
Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.

Einladung zur Buchpremiere „Reisen ohne Ziel“

An diesem Donnerstag wird erstmals das Buch von Harry Martinson: „Reisen ohne Ziel“, von einem der Übersetzer, Klaus-Jürgen Liedtke, im Gespräch mit Sebastian Guggolz bei uns im Buchladen vorgestellt.

martinson_reisenohneziel

Vielleicht sind die Gedanken die einzigen Ereignisse. Vielleicht ist das Leben an sich apathisch, gleichgültig hingeworfene Wellenbewegungen, eine stumpfe, gewaltige Kraft. Vielleicht ist das Tosen des Sturmes ein schwaches Brüllen in den Rohren und Tubes unserer Dampfkessel.“

Harry Martinson (1904–1978) machte sich im Alter von 16 Jahren als Matrose auf die Reise und fuhr für sieben Jahre zur See. Nach Schweden zurückgekehrt, veröffentlichte er, literarisch verarbeitet, seine Erlebnisse auf dem Meer. In kurzen ethnografischen, szenischen oder klassischen Erzählungen und kleinen Prosastücken löst er spielerisch die Grenze zwischen Biografie und Fiktion auf.

Entdeckerlust prägt die Texte des »Weltnomaden« Harry Martinson, in denen die Fremde und das Unterwegssein gefeiert werden, ohne Standesgrenzen und ohne Rücksicht auf gesellschaftliche Konventionen. Die rastlose, vermeintlich ziellose Fahrt wird zu einer existenziellen Suche, zu einer großen Lebensreise.

Der Gugggolz Verlag erhält dieses Jahr auf der Leipziger Buchmesse den Kurt-Wolff-Preis für die kluge Auswahl von Neu- und Wiederentdeckungen aus ost-, mittel- und nordeuropäischen Ländern in einer Zeit, in der sich Europa neu zu definieren hat. Zu diesem Anlass möchten wir dem Verlag ganz herzlich gratulieren und mit Hernn Guggolz, dem Verleger, zusammen am 6. April feiern.

Donnerstag, der 6. April 2017 um 19.30 Uhr.

Der Eintritt beträgt 5€/3€.

Und um Voranmeldung wird gebeten per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.

Wir freuen uns sehr auf diese Veranstaltung und auf Ihr Kommen.

Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen.

Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, 12157 Berlin, Tel.: 855 9472, service@walthers-buchladen.de

„Eines jeden Glück“ – Jutta Rosenkranz führt in Leben und Werk von Virginia Woolf ein und stellt Texte der Autorin über Gärten, Parks und Landschaften vor.

woolf-eines-jeden-glu%cc%88ckVirginia Woolf gilt als eine der wichtigsten Vertreterinnen der literarischen Moderne. Es gelingt ihr, kaum fassbare Momente des Daseins in Worten festzuhalten. Die große Sensibilität ermöglicht es der Autorin, im Schreiben neue Wege zu gehen und Bewusstseinszustände zu schildern, die normalerweise verborgen bleiben.
Sie war nicht nur eine genaue und sensible Beobachterin der Menschen, sondern auch der Natur. Schon in ihrer Kindheit spielten Gärten und Parks eine wichtige Rolle. Später entwickelte Virginia Woolf ihre Romane auf langen Spaziergängen und widmete sich zum Ausgleich für die geistige Arbeit ausgiebig ihrem eigenen Garten. In ihren Briefen, Tagebüchern und der autobiographischen Prosa schildert sie nicht nur das Pflanzen, Blühen und Welken, sondern verknüpft den Kreislauf der Natur auch mit philosophischen Betrachtungen über die großen Themen des Lebens: Liebe, Verlust, Altern, Hoffnung und Zeit.

Jutta Rosenkranz lebt als freie Schriftstellerin und Journalistin in Berlin und veröffentlichte unter anderem die erste umfassende Biographie über Mascha Kaléko und „Zeile für Zeile mein Paradies“ – 18 Porträts bedeutender Schriftstellerinnen, die sie 2015 in Walthers Buchladen vorstellte.

Am 28. Februar um 19.30Uhr.
Eintritt: 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro
Wir bitten um Anmeldung, per Telefon, E-Mail oder persönlich im Laden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen.

Klogo-krimimarathon-negativ-grossrimi-Marathon Berlin Brandenburg in Walthers Buchladen
mit Katharina Peters, Leuchtturmmord
am 19.11.2016 um 19.30 Uhr.

3206Peters_Leuchtturmmord_FIN.inddEin Rügen-Krimi: Die Insel Zudar wird Schauplatz eines Mordes, der Ermittlerin Romy Beccare persönlich berührt. Eine junge Mutter wird tot aufgefunden. Die Spurenlage ist verwirrend. Zunächst gerät der Ehemann der Toten unter Verdacht, aber eine Serie ungeklärter Todesfälle unter ihren Freunden wirft die Frage auf, ob der Schlüssel zur Aufklärung des Falls nicht in der Vergangenheit liegt.

Wir sind gespannt auf die Lesung und freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen.

Der Eintritt beträgt 5€ und 3€ ermässigt.

Um Voranmeldung wird gebeten unter 855 9472 oder
service@walthers-buchladen.de oder einfach persönlich vorbeikommen.

Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, 12157 Berlin-Steglitz.

Die Veranstaltung ist Teil des 7.Krimi-Marathons Berlin Brandenburg – Berlin/Brandenburgs größtes Krimifestival.

 

Einladung zur Lesung „Knabenzeit“
geschrieben von Andreas Burnier
und anschliessendem Gespräch mit dem Verlag Klaus Wagenbach
am Mittwoch, den 16.11.2016 um 19.30Uhr in Walthers Buchladen, Berlin-Steglitz.

Burnier, Knabenzeit
„Die 14-jährige Simone möchte die neue Freiheit genießen und nichts mehr verbergen, auch nicht, dass sie viel lieber ein Junge wäre.“

Die Übersetzerin Waltraud Hüsmert kommt zu uns in Walthers Buchladen und liest aus dem Roman „Knabenzeit“ vor, der erstmals 1969 in den Niederlanden erschien und dort zum Bildungskanon gehört. Begleitet wird sie von Mitarbeiter_innen des Verlags Klaus Wagenbach, der anlässlich der Frankfurter Buchmesse, mit dem Gastregion Niederlande und Flandern, eine wunderbare Auswahl niederländischer Literatur publiziert.
Das Buch „Knabenzeit“ beginnt an einem Tag nach Kriegsende und beschreibt ein jüdisches Mädchen, die sich getrennt von ihren Eltern in den Niederlanden verstecken muss. Es ist eine Geschichte über Simone, die oft isoliert und alleine ist. In der Zeit des Verstecken müssen beginnt auch die Zeit des Erwachsen werden und der Wunsch nach einem anderen Körper entsteht. Doch was für die meisten Jugendlichen schon in einer Zeit des Friedens schwierig ist, kann mensch sich wie in einer Zeit des Krieges erfüllen?

Wir freuen uns sehr auf die Lesung und Ihr Kommen.
Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen.

Der Eintritt beträgt 5€ und 3€ ermässigt.
Um Voranmeldung wird gebeten unter 855 9472 oder
service@walthers-buchladen.de oder einfach persönlich vorbeikommen.

Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, 12157 Berlin-Steglitz.

Die Lesung ist eine Kooperation mit dem Verlag Klaus Wagenbach und dem Gastland Niederlande&Flandern der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt.

wagenfisch-u-schrift1200dpi

Hörlesung „Als Kind wünschte ich mir goldenen Locken“ am 29.September in Walthers Buchladen um 19 Uhr

als-kind-wuenschte-ich-mir-goldene-locken-kemper-magdalena_978-3-86231-248-1-480x430Gespräche mit Überlebenden der Shoa – Die Edition enthält Gespräche mit Gerhard Baader, Inge Deutschkron, Hilde Domin, Gisèle Freund, Margot Friedländer, Salomea Genin, Eva Kemlein, Gerhard Klein, Susanne von Paczensky, Erna Proskauer und Anni Wolff.

Wir haben Magdalena Kemper eingeladen, uns eine Auswahl von Gesprächen mit Überlebenden der Shoa aus einer Sammlung von einzigartigen Tondokumenten aus über 30 Jahren in Walthers Buchladen vorzustellen und zu ihrer Entstehung zu erzählen.

Unter anderem stellen wir Ihnen die Interviews mit Gerhard Klein, Margot Friedländer und Gisèle Freund vor. Sie wurden alle drei in Berlin geboren und überlebten die Shoa, Gerhard Klein in der Emigration in Palästina und Margot Friedländer im Untergrund, bis sie 1944 ins Ghetto Theresienstadt deportiert wurde und dort die Befreiung erlebte. Gisèle Freund migrierte 1933 nach Frankreich und von dort nach Argentinien und wieder zurück nach Frankreich, Paris.

Gerhard Klein betrieb 30 Jahre lang das Kino Capitol in Berlin Dahlem.

Margot Friedländer besucht seit 2010 Schulen und Bildungseinrichtungen und berichtet dort von ihrem Leben und der Zeit des Nationalsozialismus.

Gisèle Freund bekannt geworden mit ihren zahlreichen Porträtbilder, die sie in ihrer Zeit als Fotografin seit Mitte des 20. Jahrhunderts anfertigte.

Frau Magdalena Kemper hat ein berührendes und vielstimmiges Porträt deutsch-jüdischer Geschichte geschaffen.

Sie arbeitete als Journalistin und Redakteurin beim Sender Freies Berlin, später beim rbb. U.a. moderierte sie die Sendung »Das Gespräch«, für die sie über 150 Menschen interviewte und arbeitete für die dortige Sendung „Zeitpunkte“. 2012 erhielt sie die Hedwig-Dohm-Urkunde für ihre herausragende journalistische Leistung und ihr frauenpolitisches Engagement.

Wir freuen uns sehr, Magdalena Kemper in unserer Buchhandlung begrüßen zu können.

Und laden Sie herzlich dazu in Walthers Buchladen am Donnerstag, den 29.09. um 19.00 Uhr ein.

Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen.

Wir bitten im Voranmeldung.

Der Eintritt wird 5,00€ und 3,00€ ermäßigt sein.

Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, 12157 Berlin-Steglitz

(030) 855 9472 oder service@walthers-buchladen.de

BildKlangLesung am 17. Juni

Q-R-T: Der neue NachbarQ-R-T3

Q-R-T: Der neue Nachbar sieht aus wie ein ganz normaler Junge, ist aber schon 122 Jahre alt. Er kommt von einem fernen Planeten, auf dem man sein Leben lang Kind bleibt.

Ferdinand Lutz und Dominik Müller erwecken den Kindercomic „Q-R-T: Der neue Nachbar“ zum Leben – mit Geräuschen und verrückten Stimmen, mit Musik und sogar mit kleinen Animationen.

Am 17.06. um 17.30 Uhr freuen wir uns auf die BildKlangLesung bei uns in Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71 Berlin-Steglitz.

Lasst uns, Klein und Groß, in die witzigen Geschichten um den Außerirdischen Q-R-T mit Ohrwurmgarantie eintauchen.

Danach ist Raum für eure Fragen: Ferdinand Lutz zeigt, wie er

„Q-R-T“ zeichnet, und Dominik Müller zeigt, wie er die Geräusche macht.

Ein extragalaktischer Spaß für Klein und Groß – und umgekehrt!

Für Kinder ab 6 Jahre bis 99 Jahre empfohlen.

Wir bitten um Anmeldung

persönlich im Laden (Bismarckstraße 71, Berlin-Steglitz) oder unter 855 94 72 oder service@walthers-buchladen.de.

Der Eintritt ist 2,00€ für Kinder und 5,00€ für Erwachsene.

Q-R-Twalthers-buchladen.de reprodukt.com/produkt/kindercomics/q-r-t-der-neue-nachbar ferdinandlutz.com

twitter: ferdinandlutz

Linke Buchtage vom 3. bis 5. Juni im Mehringhof

buchtage2016_homepageNeben den rund 40 Buchvorstellungen und Diskussionsveranstaltungen gibt es auch dieses Jahr wieder einen Comic-Schwerpunkt mit Ausstellung! Außerdem stellen zahlreiche unabhängige Verlage ihr Programm vor – in diesem Jahr mit mehr Verlagen denn je.

Auftaktveranstaltungen:
Donnerstag, den 26. Mai 2016
20:00 Uhr im Schankwirtschaft Laidak
Charlie Kaufhold: In guter Gesellschaft? Geschlecht, Schuld und Abwehr in der Berichterstattung über Beate Zschäpe
Charlie Kaufhold stellt am 26. Mai um 20 Uhr im Laidak ihr Buch „In guter Gesellschaft? Geschlecht, Schuld und Abwehr in der Berichterstattung über Beate Zschäpe“ vor.

Dienstag, den 31. Mai 2016
20:00 Uhr im K-Fetisch
Karsten Krampitz: 1976. Die DDR in der Krise
Karsten Krampitz, Schriftsteller und Historiker, liefert mit »1976. Die DDR in der Krise« einen profunden Beitrag zur Aufarbeitung der Aufarbeitung – ohne Verklärung und ohne Dämonisierung der DDR.

Das vollständige Programm finden Sie hier

26.März indiebookday 2016

headerWas ist der Indiebookday? Ihr liebt schöne Bücher!
Am Indiebookday könnt Ihr das allen zeigen.

Es geht ganz einfach:
Geht am 26.03.2016 in einen Buchladen Eurer Wahl und kauft Euch ein Buch. Irgendeines, das Ihr sowieso gerade haben möchtet. Wichtig ist nur: Es sollte aus einem unabhängigen/kleinen/Indie-Verlag stammen.
Danach postet Ihr ein Foto des Covers, des Buches, oder Euch mit dem Buch (oder wie Ihr möchtet) in einem sozialen Netzwerk (Facebook, Twitter, Google+) oder einem Blog Eurer Wahl mit „#Indiebookday“. Wenn Ihr die Aktion gut findet, erzählt davon.

Schon der erste Indiebookday 2013 bekam in den deutschsprachigen Ländern große Aufmerksamkeit. 2014 und 2015 kamen dann auch Teilnehmer in UK, Italien, den Niederlanden und Portugal dazu. 2016 geht es weiter!

Facebook-Event zum Indiebookday
Hashtag bei Twitter:  #indiebookday

Krimi-Lesung am 26.März

Schlussakkord„Schlussakkord“
(be.bra Verlag 2015)
Vor der Arminius-Markthalle wird ein Straßenmusiker mit einem gezielten Kopfschuss aus einem Fenster des gegenüberliegenden Rathauses getötet. Kommissar Hajo Freisal sieht sich mit der Vielzahl von Verdächtigen konfrontiert: Ist der Täter einer der Angestellten des Bezirksamtes, die sich von der schrägen Musik des Toten seit Monaten terrorisiert fühlen? Oder gehört er zu einer Bande von Schutzgeld-Erpressern? Die Wahrheit, die allmählich ans Licht kommt, verschlägt selbst dem Gemütsmenschen Freisal die Sprache …

Bernd Mannhardt veröffentlichte bislang neben kriminalistischen Kurzgeschichten auch
Rezensionen im Stadtmagazin „Zitty“, Feature im „DeutschlandRadio“ und schrieb Kurzhörspiele
für WDR und HR. Zwei Einakter wurden uraufgeführt.

in Walthers Buchladen, Bismarckstraße 71, Berlin  Steglitz
Eintritt: 5€, ermässigt 3€
Um Voranmeldung wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihre drei Frauen von Walthers Buchladen

Lesung am 19.11.2015

Andor Endre Gelléri „DIE GROSSWÄSCHEREI“

eine Lesung im Rahmen der Veranstaltungsreihe Stadt Land Buch am Donnerstag, 19.11.2015, um 19.30 Uhr  

Grosswäscherei

Die Übersetzerin Timea Tankó und der Verleger Sebastian Guggolz stellen den 1931 veröffentlichten ersten Roman des ungarischen Schriftstellers Andor Endre Gelléri in unsere Buchhandlung vor.

Im Mittelpunkt steht die Belegschaft einer Dampfwäscherei . Dort arbeiten Waschfrauen und Heizer, Färbejungen und Bügelmädchen, Vorarbeiter und Hausierer, die alle von einem besseren Leben träumen. Die pulsierende, niemals ruhende Maschine und die moderne Großstadt Budapest geben den Rhythmus vor, in dem die Träume entworfen, zerplatzen oder wahr werden. Weitere Einblicke zu diesem wunderbaren Buch finden Sie hier.

Eintritt: 5,00 euro, ermäßigt 3,00 Euro

Wir bitten um Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Die drei Frauen von Walthers Buchladen

6. Krimimarathon am 21.11.2015

Der 6. Krimimarathon Berlin-Brandenburg

bei uns am Samstag, 21.11.2015, um 18.00 Uhr

mit Andreas Götz  und seinem Krimi „Stirb leise, mein Engel“

“Stirb leise, mein Engel”, schon allein der Titel geht unter die Haut. Andreas Götz veröffentlichte bereits mehrere spannende Thriller der Extraklasse, mit seinen Werken spricht der Autor, Journalist und Übersetzer vor allem Jugendliche und junge Erwachsene an.

Stirb leiseDrei tote Mädchen, ein dunkles Geheimnis und ein teuflisches Spiel: ein Thriller, der unter die Haut geht! München, das Ende eines heißen Sommers. Drei Mädchen sterben innerhalb weniger Wochen – wie es scheint, aus eigenem Entschluss. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn alle drei wollten mit ihrer großen Liebe in den Tod gehen. Und sie ahnten nicht, dass ausgerechnet er, der mit ihnen sterben wollte, sich als ihr schlimmster Feind entpuppen würde. Ein raffinierter Pagenturner über eine rätselhafte Todesserie unter Teenagern – über Mord, Geheimnisse und tiefe Abgründe.

Eintritt: 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro

 

Wir bitten um Anmeldung und freuen uns auf einen gemeinsamen Grusel-Abend mit Ihnen. Die drei Frauen von Walthers Buchladen