Krimibuchempfehlungen des Autors Graeme Macrae Burnet

Von Graeme Macrae Burnet, geboren 1967 in Schottland, sind 2017 zwei Romane in deutscher Übersetzung erschienen. Sein literarischer Stil weist die Besonderheit auf, indem er Texte aus verschiedenen Zeiten zur Grundlage nimmt und die darin befindliche Geschichte weiter ausbaut. In diesen Kriminalromanen oder psychologischen Thrillern sind die Tathergänge der Morde bereits frühzeitig der Justiz bzw. den Leser*innen bekannt. Deshalb geht es vor allem um die Atmosphäre in der jeweiligen Region und Zeit, in der die Werke angesiedelt sind, sowie um die Charakterisierung der Beweggründe und Psyche der Hauptpersonen. Interessanterweise ist sein Debütroman nicht in Schottland, sondern in einer Kleinstadt in Frankreich angesiedelt.

GRAEME MACRAE BURNET „Das Verschwinden der Adèle Bedeau“, Europaverlag GmbH & Co. KG, München 2017 ISBN: 978-3-95890-125-4

Ausgangspunkt dieses Kriminalromans ist das Verschwinden der Kellnerin Adèle. Die Handlung spielt vor allem in den 1970er oder 1980er Jahren. In die Ermittlungen wird Manfred Baumann, Bankdirektor einer elsässischen Gemeinde hineingezogen. Er ist Bankdirektor in dieser kleinen Gemeinde und Stammgast des Restaurants. Baumann ist Junggeselle, Eigenbrötler und, auch eine Frage für dieLeser*innen, exzentrisch oder depressiv? Seine Entwicklung bzw. Persönlichkeit wurde nicht nur durch die familiären Bedingungen, sondern auch durch einen von ihm verursachten Todesfall in seiner Jugend bestimmt. Der als Mord bisher nicht geklärt wurde. Diese Ermittlungen, sofern es sich dabei überhaupt um charakteristische Ermittlungen handelt, wurden und werden durch Kommissar Gorski geführt. Die Lesenden erfahren relativ schnell den Hergang, der zum Tode führte und werden deshalb vor allem stark mit den Persönlichkeit der Hauptpersonen, ihrer Psyche, Denk- und Verhaltensweisen vertraut gemacht. Das liest sich interessant und spannend. Leser*innen müssen jedoch nicht unbedingt den dargestellten Denk- und Verhaltensweisen oder Handlungen der Protagonisten folgen, da sich beim Lesen auch Anregungen für andere denkbare Bewertungen ergeben bzw. provoziert werden. Dazu gehört auch, inwieweit die Atmosphäre in einer Kleinstadt die Personen und ihre Handlungen zwingend bestimmen.

Burnet, Das Verschwinden der Adèle Bedeau, Europaverlag GmbH & Co. KG, München 2017 ISBN: 978-3-95890-125-4, 17,90€

GRAEME MACRAE BURNET „Sein blutiges Projekt – Der Fall Roderick Macrae“

Dieses Werk, das als Burnets bisheriges Hauptwerk gilt, ist in einem kleinen Dorf in Schottland im Jahr 1869 angesiedelt. Ein Dorf mit Lebensbedingungen und Lebensweisen, auf das die damalige „moderne“ Welt verächtlich blickt und die als nicht veränderbar betrachtet werden.
Die eigentliche kriminelle Handlung, ein brutaler Mord von 3 Personen durch einen 17 jährigen Jungen, wird früh im Buch dargestellt. Die Spannung des als psychologischen Thrillers angekündigten Buches ergibt sich also nicht aus der Suche nach dem Täter, sondern aus der Frage des Motivs. Ist dieses bedingt durch die kriminelle Persönlichkeit des Täters, möglicherweise auch vererbt, dadurch, dass der Jugendliche verrückt ist oder ist es ein Aufbegehren, gegen die im Dorf herrschenden Lebensumstände?
Unabhängig von der letztendlichen Entscheidung der Geschworenen, kann der Lesende durch die Darstellungen bzw. Beschreibungen auch zu einer anderen Meinung gelangen.
Der Autor stellt die Handlungen und insbesondere das mögliche Motiv anhand eigener Erzählungen des Täters, medizinischen und psychologischen Gutachten sowie der Gerichtsprotokolle bzw. der Beschreibung der Gerichtsverhandlungen dar. Inwieweit diese Originaldokumente, stilistisch überarbeitet und sprachlich der heutigen Zeit angepasst sind, oder eine Fiktion sind, lässt sich für die Leser*innen nicht eindeutig ableiten. Die Ansiedlung der Handlung in eine recht weit zurück liegende Zeit und Lebensweise ist bereits spannend und interessant zu lesen. Auch dadurch, dass Anfänge der Kriminalpsychologie einfließen, die natürlich aktuell nicht gültig, aber dem Lesenden nicht ganz unbekannt sind.

Burnet, Sein blutiges Projekt – Der Fall Roderick Macrae, Europaverlag GmbH & Co. KG, München 2017 ISBN: 978-3-95890-055-4, 17,99€

rezensiert von W.A.