Buchempfehlung Bilderbuch

Eymard Toledo: Juju und Jojô. Eine Geschichte aus der Großstadt.

Übersetzung: Michael Kegler

Baobab 2019

Die Zwillingsmädchen Juju und Jojô wohnen in einer sehr, sehr großen Stadt. Um den Himmel zu sehen, muss man den Kopf weit zurücklegen. Früher, erzählt die Nachbarin, sei ihr Haus das höchste des Quartiers gewesen. Das können sich die beiden Mädchen nicht vorstellen, denn heute ist es das kleinste in der Straße, und sie kennen nichts anderes als das Leben in der dicht bebauten Stadt. Doch vor ihrem Haus wächst auch ein Baum. Der Vater hat ihn gepflanzt, als die Mädchen noch klein waren. Es ist ein Jabuticababaum – eine sogenannte Baumstammkirsche. Der Baum hat bereits die Höhe ihres Balkons erreicht. Er spendet nicht nur süße Früchte, auch Schmetterlinge wohnen darin, alle möglichen Arten von Ameisen krabbeln an ihm hoch, und die Grillen zirpen auf den Ästen. Jojô kann Jujus Faszination für diese Insekten zunächst nicht verstehen … Eymard Toledos detailreiche Collagen illustrieren die Texturen der Großstadt: das Gedränge im Bus, das Gewusel auf den Straßen, die Häuserfluchten. Und mittendrin steht der Jabuticababaum, der seiner unwirtlichen Umgebung trotzt und einem kaum beachteten Universum von Insekten Lebensraum bietet. Juju beobachtet genau und entdeckt dabei im Kleinen das Große. Und auch Jojô teilt mit ihr die Freude an einem Glühwürmchen, als der Lift stecken bleibt und das Licht ausgeht – der Strom ist gerade mal wieder ausgefallen.

Wir sind Partnerbuchhandlung des Baobab Verlages. Mehr zum Verlag:

https://www.baobabbooks.ch/home/

____________________________________________________________________

Davide Cali und Magali le Huche: Eléctrico 28 oder wie Amadeo die Liebe fand (übersetzt von Ingrid Ickler, Knesebeck 2019) für alle ab 5 Jahre

Amadeo ist Straßenbahnfahrer in Lissabon. Und was für einer! Im Laufe seiner langen Karriere hat er mit seiner berühmten Eléctrico 28 schon vielen schüchternen Liebespaaren auf die Sprünge geholfen. Dank eines ausgeklügelten Systems unterschiedlichster Fahrmanöver haben alle Fahrgäste zueinander gefunden, die in Sachen Liebe einen kleinen Schubs benötigen. Alle? Außer Amadeo selbst, der doch ein so großes Herz hat. Wird Amadeo auch noch seine Herzensdame finden?

Ein Bilderbuch, welches das Herz öffnet mit viel Situationskomik.